Herausfordernde Umstände und komplexe Probleme stehen heute jedem Führungskräfte gegenüber, unabhängig von Organisation oder Umgebung. Diese Umstände und Probleme führen zu immer höheren Anforderungen an Führungskräfte mit Innovationsfähigkeit.

Führungskräfte, die innovativ sind, sehen das Gesamtbild und erfassen die gesamte Situation einschließlich aller Variablen, die ihnen in den Weg kommen könnten. Dies bedeutet, dass sie in der Lage sind, anders über ihre Organisation zu denken. Sie verfügen über die Fähigkeiten, neue Ideen und Energie in ihre Rolle einzubringen, herausfordernde Situationen anzugehen und Lösungen für komplexe Probleme zu finden. Infolgedessen bringen sie mehr Innovation in die gesamte Organisation.

Kompetenzen:

Innovative Führungskräfte haben starke Vorstellungen, fordern alles heraus und schauen, wo andere nicht hingeschaut haben. Sie fragen ständig: “Was wäre wenn?” Und weil sie dies tun, finden sie neue Chancen und gehen angemessene und angemessene Risiken ein. Eine XBInsight- Umfrage unter über 5.000 CEOs weltweit ergab, dass innovative Führungskräfte aufgrund von fünf Schlüsselkompetenzen erfolgreicher sind als nicht innovative Führungskräfte. Die Umfrage ergab, dass innovative Führungskräfte besser in der Lage sind, Risiken zu managen und Chancen zu nutzen. Sie zeigen Neugier, führen mutig und maximieren eine strategische Geschäftsperspektive.

Aufgrund ihrer hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten begeistern innovative Führungskräfte Chancen, motivieren und inspirieren andere, mit ihnen zusammenzuarbeiten und die erforderlichen Risiken einzugehen. Sie wenden emotionale Intelligenz auf ihren Alltag an und bauen kontinuierlich Beziehungen zu Teammitgliedern, Kollegen und Vorgesetzten auf. Sie haben Vertrauen in ihr Team, erkennen und unterstützen die Kreativität im Team und die Fähigkeit, bei Implementierungsstrategien effektiv zusammenzuarbeiten.

Schließlich werden innovative Führungskräfte auf die Details einer Situation und deren Auswirkungen auf die Organisation abgestimmt. Sie graben nach neuen Mustern und betrachten neue Sichtweisen. Sie sind bereit, ihre Perspektive zu ändern und ihre eigenen Überzeugungen in Frage zu stellen.

Strategien:

Bei Innovation geht es um Umsetzung. Ohne Implementierung ist Innovation Kreativität – die Generierung neuer Ideen, etwas Neues ohne Anwendung – nicht quantifizierbar, minimales Risiko und keine Investition. Kouzes und Posner ermutigen Führungskräfte in ihrem Buch The Leadership Challenge , den Status Quo in Frage zu stellen, indem sie nach Chancen suchen, experimentieren und Risiken eingehen. Sie schlagen vor, dass sich die Führer fragen:

  • Was kann herausgefordert werden?
  • Was muss verbessert werden?
  • Was kann ich lernen?

Um Innovationen in Ihrem Unternehmen voranzutreiben, sollten Sie die folgenden fünf Strategien anwenden.

1. Erweitern Sie Ihr Wissen aus verschiedenen Quellen.

Innovation basiert auf Wissen. Daher müssen Sie Ihre Wissensbasis kontinuierlich erweitern. Lesen Sie Dinge, die Sie normalerweise nicht lesen. Denken Sie an Ihre persönlichen Erfahrungen. Gibt es Kenntnisse oder Fähigkeiten, die Sie anwenden können, um bei der Arbeit innovativ zu sein? Was sind Ihre Interessen, Hobbys oder Freiwilligenaktivitäten? Spielst du Klavier, bist du ein Gourmetkoch, schreibst du Kurzgeschichten? Wenn Sie über persönliche Erfahrungen nachdenken, können Sie andere Kenntnisse und Fachkenntnisse nutzen und bei der Arbeit nutzen.

2. Behandeln Sie Muster als Teil des Problems.

Manchmal stützen wir uns auf frühere Erfahrungen, um unsere nächsten Schritte zu bestimmen, und fallen in ein Verhaltensmuster. Wenden Sie sich an Teammitglieder, Kollegen und Chefs, um Ihre Innovationspläne zu testen. Verlassen Sie sich bei der Entwicklung Ihrer Lösung nur auf frühere Erfahrungen? Nehmen Sie sich Zeit, um über die Rechtfertigung Ihrer Annahmen, Überzeugungen und Werte nachzudenken?

3. Schalten Sie die Ideengenerierung aus und arbeiten Sie an der Implementierung.

Kreativität ist der Prozess zur Generierung von Ideen, viele Ideen. Aber irgendwann müssen Sie anhalten, einen Schritt zurücktreten und entscheiden, welche Idee implementiert werden soll. Bei Innovation geht es darum, die Idee tatsächlich umzusetzen, umzusetzen und umzusetzen, um die Idee zum Leben zu erwecken.

4. Förderung eines innovativen Umfelds.

Binden Sie Ihr Team in Ihre Innovationsentscheidungen ein. Kommunizieren Sie und arbeiten Sie mit ihnen zusammen. Teil Ihrer Rolle als Führungskraft ist es, die Kreativität derer zu fördern, die Ihnen Bericht erstatten. Stellen Sie sicher, dass sie über die Tools verfügen, die sie zum Erstellen und Anpassen an Änderungen benötigen. Sie müssen oder sollten dies nicht alleine tun. Deshalb hast du ein Team. Seien Sie ein mutiger Change Agent, indem Sie sich darauf verlassen, dass Sie anderen vertrauen und sich auf sie stützen. Während Sie Ihre Innovationsfähigkeiten und Ihr Fachwissen ausbauen, sollte Ihr Team auch deren Fähigkeiten ausbauen.

5. Auswerten, überarbeiten, wiederholen.

Wie bei jeder Änderung ist es wichtig, das Ergebnis zu bewerten. Fragen Sie sich und Ihr Team, was aus den Erfahrungen gelernt wurde. Ist etwas passiert, was nicht erwartet wurde? Was würden wir anders machen? Was hätten wir besser machen können? Dokumentieren Sie Ihre Ergebnisse und wenden Sie sie auf die nächste Situation an, die innovatives Denken erfordert.

Bei Innovation geht es nicht um die Vergangenheit, sondern darum, einen gewünschten zukünftigen Zustand zu visualisieren. Ziel der Innovation ist es, einen besseren Weg zu finden.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here